Regine Schlesiger



Kontakt Daten



"Meine Absicht ist es, mit meinem künstlerischen Schaffen Verborgenes und
Unscheinbares aufzuspüren, nach vorne zu holen und den Betrachter zu
inspirieren, eine eigene persönliche Botschaft zu finden."

In den 1980er Jahren begann ich, autodidaktisch zu arbeiten,
wurde Ende der 80er dann Schülerin von Ursula Blaschke /
Initiatorin des Museums für Kindheits- und Jugendwerke
bedeutender Künstler,Halle/Westfalen
und absolvierte in den 1990er Jahren ein nebenberufliches Fernstudium
Werbegrafik und Design an der "Neuen Kunstschule" in Zürich.

Die Schwerpunkte meiner Arbeit sind die Acrylmalerei
(aber auch digitales Zeichnen und Malen) in abstrakter Form
kombiniert mit figürlichen und gegenständlichen Darstellungen.

In meinen Werken versuche ich, Eindrücke aus der Natur,
aus dem menschlichen Miteinander oder aus zunächst bildlosen Empfindungen
auf die Leinwand zu bringen und den Betrachter einzuladen,
Verborgenes und Unscheinbares zu entdecken und eine eigene Interpretation zu finden.

Außerdem fertige kleine kunsthandwerkliche Bilder an,
die als "Art Peppies" Freude und Spaß an kreativen Arbeiten vermitteln sollen.



Hier einige Beispiele:



Die Seherin




Die unbekannten Götter




Erdtanz




Hinter den Kulissen



Meer - Kijkduin 2




Happy Peppies




Mutter Erde




Rise




Wer tanzt darf auch Kuchen essen